Nachrichten aus der Region Zollernalb



Fahrradunfall (Quelle: pixelio.de - Rainer Sturm) Foto: pixelio.de - Rainer Sturm
Albstadt: Schwerverletzter Radfahrer - Zeugen gesucht Die Polizei sucht nach Zeugen für einen Verkehrsunfall, bei dem sich ein Radfahrer so schwer verletzt hat, dass ein Rettungshubschrauber ihn ins Krankenhaus bringen musste.



Politischer Aschermittwoch der CDU (Quelle: RIK)
Bisingen: Politischer Aschermittwoch der CDU Wenn die Fasnet wieder dem Alltag weichen muss geht es auch für die Politik wieder an die Arbeit. Die Parteien starten dabei häufig mit einem Knall - dem politischen Aschermittwoch. So auch die CDU. Deren Verbände Bisingen, Hechingen und Burladingen hatten - zusammen mit der Wahlkreisabgeordneten für Tübingen-Hechingen, Annette Widmann-Mauz - nach einer langen Pause wieder in die Hohenzollernhalle nach Bisingen eingeladen.





IHK Außenschus Reutlingen (Quelle: RIK)
Region Neckar-Alb: Sorge um Wirtschaftsstandort Unter Federführung der IHK Reutlingen haben sich die führenden Wirtschaftsverbände der Region Neckar-Alb an die regionalen Abgeordneten in EU, Bund und Land gewandt.

Narrenumzug Hechingen (Quelle: RIK)
Hechingen: Narrenumzug in der Zollernstadt Ganz Hechingen war am Dienstag-Nachmittag in Narrenhand. Denn am Fasnetsdienstag steht in der Zollernstadt traditionell der große Umzug auf dem Programm.

Faust (Quelle: Pixabay.com)
Hechingen: Angegriffen und mit Fäusten geschlagen Am Rande einer Fasnetsveranstaltung in Hechingen ist es am Montagabend in der Münzgasse aus ungeklärten Gründen zu einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen.




Klinikum Albstadt (Quelle: RIK)
Zollernalbkreis: Neues Zentralklinikum geplant Die beiden bisherigen Standorte des Zollernalb-Klinikums in Balingen und Albstadt sollen an einem neuen, gemeinsamen Standort zusammengelegt werden. Darüber informierten Medienberichten zufolge die Kreisverwaltung und das Zollernalb-Klinikum.


Narrensturm Balingen (Quelle: )
Balingen: Zeit für eine Märchenstunde - Narren stürmen das Rathaus in Balingen Die Strategie beim Rathaussturm war denkbar einfach: Die Narren, die den Rathausmitarbeitern natürlich zahlenmäßig haushoch überlegen waren, stürmten ins Rathaus und packten sich, wen sie konnten - von der Sekretärin bis hin zum Oberbürgermeister.