Nachrichten aus der Region Zollernalb



Impfspritzen (Quelle: RIK)
Baden-Württemberg: Diakonie Württemberg fordert Auslaufen von Impfpflicht Die vom Bundesgesundheitsminister vorgestellten Corona-Regeln für den Herbst seien aus Sicht der Diakonie Württemberg unzureichend. Sie fordern deshalb Informationen zur einrichtungsbezogenen Impfpflicht, denn diese gelte offiziell bis zum 31. Dezember 2022.




Zecke (Quelle: pixabay.com)
Region: Höheres Zecken-Infektionsrisiko durch Klimawandel Durch den Klimawandel siedeln sich in Deutschland neue Zeckenarten an, und alteingesessene Varianten werden in neuen Regionen und das gesamte Jahr über aktiv. Dabei können diese Parasiten Krankheitserreger übertragen wie zum Beispiel die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME), Borreliose oder neuerdings auch Fleckfieber.



Ausbildungsmarkt (Quelle: RIK)
Region Neckar-Alb: Binea Jobwall: Viele Stellen noch offen! Bis zum 30. September 2022 steht die Jobwall der binea Online-Präsenz noch zur Verfügung. Aussteller haben dort konkrete Stellenanzeigen für die unterschiedlichsten Bereiche und aus verschiedenen Branchen veröffentlicht - und noch gibt es viele offene Stellen.

Geldscheine (Quelle: Bild von Florian Pircher auf Pixabay )
Baden-Württemberg: Soforthilfe Corona - Bescheide werden versandt | Langes Zahlungsziel für Rückzahlungen Ab Anfang August 2022 werden die Bescheide für die baden-württembergische Soforthilfe Corona versandt. Bei den Rückforderungsverfahren ist ein langes Zahlungsziel möglich, teilte die L-Bank mit. Die Soforthilfe Corona sei das größte Hilfsprogramm in der Geschichte Baden-Württembergs: "Mehr als 245.000 Anträge wurden bewilligt und Zuschüsse in Höhe von rund 2,1 Mrd. Euro ausgezahlt." Lesen Sie hier alles Weitere:



Open Air Kino Hechingen (Quelle: RIK)
Hechingen: Open-Air Kino mit besonderen Aktionen Am Freitagabend ging es los, das Open-Air Kino im Hechinger Hallen-Freibad. Täglich wird auf der 90m2-Leinwand ein anderer Film vorgeführt: Familienfilme, anspruchsvolle Filme, Actionfilme und noch viele mehr.

Huhn auf Arm (Quelle: RIK)
Region Neckar-Alb: Zweite Chance für Hennen aus Legebatterien Wenn Sie morgens ihr Frühstücksei genießen, denken Sie dann manchmal an die Henne, die es gelegt hat? Der Verein „Rettet das Huhn“ will Hennen aus Legebatterien nach ihrer Ausbeutung die Chance auf ein artgerechtes Leben ermöglichen. Denn, egal ob Boden- oder Biohaltung, wenn die Legeleistung von Hennen in der Massentierhaltung nach etwa einem Jahr nachlässt, werden sie durch Junghennen ausgetauscht. Die ausgezehrten Hennen treten dann in der Regel ihre letzte Reise an - und zwar auf die Schlachtbank. Außer sie werden vom Verein „Rette das Huhn“ abgeholt, denn dann geht es für die Hennen in die heimischen Gärten von tierlieben Menschen.

Stadtbalkon: Zollernschlossteg über die Eyach (Quelle: RIK)
Balingen: Was tut sich hinter dem Bauzaun? Ein Blick auf das Gartenschau-Gelände Große Teile Balingens sind derzeit eine einzige Baustelle. Die Stadt bereitet sich auf die Gartenschau 2023 vor. Und da geht es nicht nur um Blumenbeete. Die Gartenschau ist das größte städtische Umbauprogramm seit vielen Jahren - mit dem Ziel, die Stadt auch über das Jahr 2023 hinaus für Bürger attraktiver zu machen. Insbesondere sollen neue Grünflächen mit hoher Aufenthaltsqualität geschaffen werden. Was sich gerade hinter den Bauzäunen tut, lesen Sie hier:



Blaulicht (Quelle: Pixabay.com)
Balingen: Zeugenaufruf: Weißer Audi Q3 gestohlen Das Polizeirevier Balingen ermittelt gegen einen Unbekannten wegen des Diebstahls eines Audi Q3. Der weiße Audi wurde am Mittwochnachmittag gegen 15 Uhr in der Lisztstraße in Balingen gestohlen.

Impfung (Quelle: RIK)
Baden-Württemberg: Impfen, Testen, Beobachten: Pandemiemanagement in Herbst und Winter Impfungen gegen das Coronavirus, zielgerichtete Testungen sowie der Schutz vulnerabler Gruppen sind aus heutiger Sicht für Herbst und Winter zentral. So das Ergebnis der Sitzung der AG Corona unter der Leitung des Sozial- und Gesundheitsministeriums zum Pandemiemanagement in Herbst und Winter. Mitglieder der AG Corona sind kommunale Landesverbände, Ärzte- und Apothekerschaft und Krankenkassen.